Sie sind hier: Startseite  

VERWERTUNGSGESELLSCHAFT RUNDFUNK GMBH
 

Allgemeines
Die Verwertungsgesellschaft Rundfunk (VGR) ist eine Verwertungsgesellschaft nach dem österreichischen Verwertungsgesellschaftengesetz (VerwGesG). Sie nimmt aufgrund der ihr erteilten Wahrnehmungsgenehmigungen in Österreich u.a. treuhändig die Rechte der gleichzeitigen, vollständigen und unveränderten Weitersendung mit Hilfe von Leitungen sowie damit verbundene Entgelt-, Vergütungs- und Beteiligungsansprüche wahr, soweit die Berechtigten Rundfunkunternehmer (Rundfunkveranstalter) sind und soweit letztere bezüglich der entsprechenden Rechte Bezugsberechtigte der VGR sind.
Wahrnehmungsgenehmigung [9 KB]

Die Verwertungsgesellschaft Rundfunk ist nach ihren Organisationsvorschriften als GmbH organisiert. Eine Geschäftsführerin, Frau Mag. Tina Sagmeister, führt die Geschäfte der VGR. Dies und weiteres zur Organisation ist in der Errichtungserklärung der VGR geregelt. Errichtungserklärung [1.254 KB]